REZEPTE

Eine kleine aber feine Auswahl an Rezepten für Speisen, die uns auch selbst besonders gut schmecken.

+ -

Süß-Saurer Kürbis

Bei einer Reise durch Sizilien kamen wir auf dieses köstliche Rezept!

Zutaten:
Hokkaido Kürbis (schälen und würfelig schneiden), Gemüsezwiebel geschnitten, Knoblauch gehackt, Salz, Zucker, Olivenöl, Essig

 

Zubereitung:
Das Olivenöl (ca. 1 cm) in einer Pfanne erwärmen und den geschnittenen Zwiebel braten. Nach einigen Minuten den Kürbis und den Knoblauch dazugeben und mitbraten. Wenn der Kürbis etwas weich ist, mit einem guten Schuss Essig ablöschen und mit Zucker und Salz würzen. Etwas durchköcheln lassen und abschmecken.

In ein verschließbares Gefäß geben und im Kühlschrank durchziehen lassen. Danach noch einmal abschmecken.

Dieses Gemüse passt sehr gut zu einer Jause und ist auch gut haltbar.

+ -

Salat aus Babyspinat


Dieser Salat ist einmal eine andere Spinatvariante.

Zutaten:
Babyspinat, dunkler Balsamicoessig, Olivenöl, Salz, Pfeffer, gehobelten Parmesan. Evtl. getrocknete Paradeiser und/oder gebratene Pilze



Zubereitung:
Spinat waschen und mit Essig, Olivenöl, Salz, Pfeffer marinieren. Darüber gehobelten Parmesan geben.

Der Salat kann mit getrockneten Paradeiser oder gebratenen Pilzen verfeinert werden.

Dazu passt sehr gut frisches Weißbrot.

+ -

Erdäpfelgratin mit Trüffelerdäpfel

für 3-4 Personen

Zutaten:
1 kg Erdäpfel, ¼ l Schlagobers, 1 Becher Sauerrahm, 2 Eier, Knoblauch, Salz, Pfeffer, Muskatnuss, evtl. Käse und Speck


Zubereitung:
Schlagobers, Sauerrahm, Eier mit gepresstem Knoblauch gut verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Die Erdäpfel schälen und fein hobeln. Eine Auflaufform mit Butter ausstreichen und die Erdäpfel reingeben, sodass rundherum noch ein kleiner Rand bleibt. Die Soße darüber geben und bei 160 ° C im Rohr ca. 80 – 90 min backen.

Für die deftigere Variante Speck klein schneiden und anbraten. Speck und Käse auf die Erdäpfel verteilen, darüber die Soße geben und backen.

Eine sehr gute Beilage oder auch als eine einfache Hauptmahlzeit!

+ -

Kürbis-Risotto

für 3-4 Personen

Zutaten:
1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 25 dag Risotto-Reis, ca. ¾ l Suppe (noch heiß), ½ kg würfelig geschnittener Hokkaido Kürbis, Salz, Pfeffer



Zubereitung:
Die Zwiebel fein schneiden und in etwas Butter oder Olivenöl anrösten. Den gehackten Knoblauch und Reis dazugeben und kurz durchrösten bis der Reis glasig ist. Mit etwas Suppe aufgießen und den Kürbis dazugeben. Immer wieder rühren und immer wieder mit Suppe aufgießen. Der Reis sollte gerade bedeckt sein. Mit Salz und Pfeffer würzen. Nach ca. 15 – 20 Minuten ist der Reis „aldente“ und fertig.

Man kann das Risotto mit Parmesan oder etwas kalter Butter noch verfeinern.

Wir essen sehr gerne gebratenen Fisch dazu.

+ -

Gazpacho (kalte Gemüsesuppe) zur Abkühlung



An diesen heißen Sommertagen empfehlen wir ein Gazpacho (kalte Gemüsesuppe) zur Abkühlung.

 

Zutaten:
1 kg Ochsenherz-Paradeiser, 2 Salatgurken, 2 Paprika, 3 Knoblauchzehen, 400 ml Tomatensaft, Tabascosauce, Sherryessig oder Rotweinessig, Meersalz, Pfeffer, Olivenöl

Paradeiser am Strunk kreuzweise einschneiden, mit heißem Wasser überbrühen und schälen. Den Strunk entfernen und grob schneiden. Die Gurken schälen und in Würfel schneiden. Danach den Paprika entkernen und in Streifen schneiden. Knoblauch grob hacken. Alles in eine Schüssel geben und mixen. Tomatensaft und Essig dazugeben und mit Tabascosauce, Salz und Pfeffer würzen und kräftig mixen. Einen guten Schuss Olivenöl dazugeben und nochmals mixen. Gut kühlen!

Beim Servieren frisches, geschnittenes Basilikum dazugeben.

Wenn man möchte kann man diese Suppe mit klein geschnittenem Gazpacho-Gemüse oder gebratenen Gambas servieren.

Ich gebe Weißbrot, dass mit Olivenöl bestrichen und bei 180° C im Backrohr getoastet wird, dazu.

 

+ -

Kirschragout

Bei unserem Kirschenbauern Familie Maier haben die Kirschen gerade Hochsaison!
Mit diesen süßen, großen Früchten haben wir am Wochenende folgendes Rezept ausprobiert:

Für 4-6 Personen

Zutaten: 1kg Kirschen, 1/8 l  Wasser, Zimt, Zucker nach Geschmack, Rum, Vanillezucker, 1 TL Maisstärke

Zubereitung:

Kirschen waschen, entkernen und mit 1/8 l Wasser aufkochen. Eine Packung Vanillezucker und Zucker nach Geschmack beigeben. Mit Zimt und etwas Rum abschmecken.
1 TL Maisstärke mit etwas kaltem Wasser vermischen und in das kochende Ragout einmischen und damit binden. Es schmeckt warm und kalt!

Dieses Ragout passt sehr gut zu Vanille- oder Schokoladeeis.

Wir essen sehr gerne Mousse au Chocolat - die schnelle Variante dazu: 1 Pkg Quimiq Classic, 25 dag Schokolade, 250 ml Schlagobers, Rum

Die Schokolade erweichen und den Schlag schlagen. Den Qimiq glatt verrühren, Rum dazugeben und die Schokolade einrühren. Das Schlagobers unterheben.

+ -

Pasta mit Lachs und Spargel

Lachs (wir nehmen die Forelle vom Teichalmlachs der Fam. Leitner) in Würfel schneiden und in Butterschmalz anbraten, salzen und pfeffern. Geschnittene Jungzwiebel und jungen Knoblauch kurz mitbraten und zur Seite stellen.

Spargel (Weißen Spargel - schälen,  Grünen Spargel – nur die Enden schälen; man kann beide sehr gut mischen) waschen und in Stücke schneiden. In der Bratpfanne in Butter anbraten und zugedeckt im eigenen Saft weichdünsten. Ab und zu umrühren.

Währenddessen die Nudeln aldente kochen.

Wenn der Spargel durch ist (dauert ca. 10 – 15 min) mit Schlagobers aufgießen, salzen, pfeffern und mit Zitronensaft und Zitronenschale würzen. Fischwürfel und Zwiebel/Knoblauch vorsichtig unterrühren.
Evtl. mit Basilikum oder Petersilie abschmecken.

+ -

Spargelsalat

Den Spargel schälen, waschen und in Stücke schneiden. In etwas Butter anschwitzen und weich dünsten. Zum Schluss, geschnittenen Jungzwiebel und Knoblauch unterrühren und auskühlen lassen.

In Öl eingelegte Paradeiser klein schneiden, Mozzarella oder Schafskäse klein würfeln und mit dem Spargel vorsichtig vermengen.
Mit dunklem Balsamico, Salz, Pfeffer und Olivenöl (ich verwende das Öl der Paradeiser) marinieren.

Der Salat kann nach Geschmack auch mit Basilikum-Pesto verfeinert werden. Mit Weißbrot servieren.

+ -

Rote-Rohnen-Carpaccio mit Basilikum Pesto

für 4 Personen

Zutaten:
2 Orangen, 2 Grapefruits, 400 rote Rohnen, 70g rote Zwiebeln, 250g Mozzarella, 4 EL Olivenöl, 4 TL flüssiger Honig, Basilikumpesto

Zubereitung:
Orangen und Grapefruits mit scharfem Messer so schälen, dass die weiße Außenhäute mit entfernet werden. Die Früchte danach quer in 3mm dicke Scheiben schneiden. Rote Rohnen und Zwiebeln in hauchdünne Scheiben hobeln oder schneiden. Mozzarella ebenfalls in dünne Scheiben schneiden.

Auf 4 flachen Tellern die Rohnen Scheiben kreisförmig anordnen und Zitrusfrüchte, Mozarella und Zwiebelringe dekorativ darauf verteilen. Mit je 1 EL ÖL und 1 EL Honig beträufeln und mit Salz und Pfeffer würden. Pesto in Klecksen draufgeben und serverieren.

+ -

Kohlgemüse

  • Kohl schneiden und waschen
  • Feingeschnittenen Speck oder geschnittenen geräucherten Tofu anbraten
  • Geschnittenen Knoblauch und Kohl dazugeben
  • Durchrösten und evtl. mit etwas Schlagobers verfeinern
  • Mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen
+ -

Fenchelrezepte

Passend zur Jahreszeit finden Sie 2 Fenchelrezepte, die uns besonders gut schmecken.

Fenchelsalat
Fenchel vierteln, den Strunk herausschneiden, fein – blättrig schneiden und kurz abwaschen. Orangen und/oder Äpfel schälen und würfelig schneiden. Fenchel und Obst vermischen und mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Öl marinieren. Wenn man möchte, kann man auch Avocados und/oder Käse dazugeben.

Gebratener Fenchel
Fenchel vierteln, den Strunk herausschneiden, fein schneiden und kurz abwaschen. Würfelig geschnittener Zwiebel in Olivenöl anbraten und den Fenchel dazugeben. Alles gut durchbraten und vor Garende einige getrocknete, in Öl eingelegte Tomatenstücke und geschnittener Knoblauch unterheben und kurz mitrösten. Mit Salz, Pfeffer evtl. Kräuter abschmecken.

+ -

Gefüllter Kürbis

für 4 Personen

Zutaten:

2 mittelgroße Hokkaido Kürbisse, ½ kg Faschiertes, 1-2 Semmeln, 1 Zwiebel,
1 Porree, 3 Knoblauchzehen, 1 Bund Petersilie, 1 Ei, 3 dag Semmelbrösel,
sowie Salz, Pfeffer, Majoran

 

Zubereitung:

Kürbisse in der Mitte teilen, Kerne entfernen und eventuell schälen. Danach in eine gefettete Auflaufform geben. Semmeln einweichen, Zwiebel klein hacken, Porree klein schneiden und anrösten. Zerdrückten Knoblauch und geschnittene Petersilie dazugeben und überkühlen lassen.
Faschiertes mit ausgedrückter Semmel, Ei, Brösel und ger. Zwiebel/Porree vermischen und mit Salz, Pfeffer und Majoran würzen.
Die Kürbisse salzen und mit der Fleischmasse füllen. Im vorgeheizten Backrohr bei 200°C backen. Nach 15 Minuten die Temperatur auf 175°C zurückschalten und mit etwas Suppe aufgießen. Insgesamt ca. 60 Minuten braten.

Mit Erdäpfelpüree servieren.

+ -

Wassermelonen mit Ruccola

Auf dem Teller ein Rucola-Nest herrichten und darauf die marinierten Melonenstücke verteilen. (Wassermelonenstückchen – roter oder milder Zwiebel, weißer Balsamicoessig, Walnussöl und Zitronenöl, Honig, Salz, Pfeffer)

Darüber Schafs- oder Ziegenkäse und geröstete Pinienkerne.

Prosciutto oder gegrillte Garnelen harmonieren hervorragend mit den Melonen!

 

+ -

Gebackene Melanzani

Für 3-4 Personen

+ -

Melanzani-Auflauf

für 3-4 Personen

Zutaten:
1 EL Kapern, ½ kg Mozzarella, 1 kg Paradeiser, 1 Zwiebel, 5 Knoblauchzehen, 2 EL schwarze Oliven (ohne Kerne), 1 Bund Petersilie, 1 Bund Basilikum, Olivenöl, Salz, Pfeffer

 

Zubereitung:
Die Paradeiser schälen und würfelig schneiden. Zwiebel und Knoblauch fein hacken und in Olivenöl andünsten. Paradeiswürfel, grob gehackte Oliven und die abgetropften Kapern dazugeben. Nicht zugedeckt zu einer sämigen Sauce einkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer abschmecken und die letzten  5 Minuten die Petersilie mitkochen.
Währenddessen Melanzani in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Salzen und einige Minuten auf Küchenpapier ziehen lassen, abtupfen und in Olivenöl beidseitig goldbraun braten.


Den Mozzarella in Scheiben schneiden.
Etwas Paradeissauce in eine Auflaufform geben. Melanzani und Mozzarella dachziegelartig in die Form schlichten. Salzen (vorsichtig) und pfeffern. Das Basilikum darüberstreuen. Die restliche Paradeissauce darüberträufeln.


Ins 180°C heiße Backrohr schieben und knappe 45 min. backen.
Dieser sehr köstliche Auflauf ist wie Urlaub im Süden!

 

+ -

Erdbeere-Topfen-Tarte

+ -

Spargelgemüse

Für 3 – 4 Personen

+ -

Spinatstrudl

Für 3 – 4 Personen

+ -

Sauerkraut-Rahm Nudeln

Für 3 – 4 Personen

+ -

Spinatspatzln

Für 4 Personen